Wer glaubt, dass man Quark nur mit Früchten oder Müsli essen kann hat sich stark getäuscht. Quark eignet sich nämlich auch wunderbar um saftig weiche und vor allem glutenfreie Kekse herzustellen. Das Beste an den Keksen ist aber nicht nur, dass sie glutenfrei sind. Sie enthalten durch die verwendeten Mandeln, die glutenfreien Haferflocken und dem gesunden Kokosblütenzucker viele wichtige Nährstoffe, die unserem Körper neue Energie für den restlichen Tag geben.

Mandel Quark Kekse
Mandel Quark Kekse

Wenn ihr aber selbst glutenfreie Haferflocken nicht vertragen solltet, könnt ihr als Alternative natürlich auch ausschließlich auf Mandeln zurückgreifen.

Sie sind zu dem auch noch sehr einfach nachzubacken; nehmen nur etwas mehr Zeit in Anspruch, da der Teig für eine Weile in dem Gefrierfach härten muss. Auf der anderen Seite könnt ihr euch den Keksteig dadurch aber auch viel besser einteilen. Er ist bis zu 4 Monate im Gefrierfach lagerbar. 😉

Also jedes Mal wenn ihr die Lust nach einem saftig weichen glutenfreien Keks verspürt, könnt ihr ganz einfach den Backofen einschalten, euch einen Keks von dem eingefrorenem Teig abschneiden und innerhalb von 12 Minuten fertig backen. 🙂

Gesamte Zeit ca. 5 Stunden
  • Zubereitungszeit: 20 min
  • Kühlzeit: 4 h (oder über Nacht)
  • Backzeit inkl. vorheizen: 30 min

 

Zutaten für ca. 26 Kekse

100g   Mandeln gemahlen
140g   glutenfreie Haferflocken (100g gemahlen + 40g ganze Flocken)
       (Wer keine Haferflocken verträgt oder low carb Kekse möchte, kann auch 240g Mandeln nehmen: 200g Mehl + 40g gehackt 🙂 )
1Paket Weinsteinbackpulver
1Prise Salz
75g    Butter
120g   Kokosblütenzucker (Zucker kann n.B. auch ersetzt werden)
1      Ei
1TL    Vanilleextrakt
200g   Magerquark

n.B.   Schokodrops, Trockenfrüchte o. Nüsse 😉
n.B.   Schokolade, Kuvertüre, Puderzucker zum Verzieren.

 

Backhelfer

Teil 1
1     Standmixer o. Kaffeemühle
1     elektrisches Handrührgerät
1     große Rührschüssel
1     mittelgroße Schale
1     Löffel
Teil 2
1     Frischhaltefolie
1     Gefrierschrank
Teil 3
1     Backblech + Backpapier
1     Backofen
1     scharfes Messer
1     Brettchen

 

Zubereitung

Mandel Quark Kekse
Mehlmischung

Teil 1: Die Vorbereitung

  1. Die Mandeln und die glutenfreien Haferflocken in einem Standmixer zu Mehl mixen.
  2. Danach das Mehl mit den ganzen Haferflocken, dem Weinsteinbackpulver und dem Salz in der mittelgroßen Schale vermengen und griffbereit zur Seite stellen.
  3. In der großen Schüssel Kokosblütenzucker und Butter mit dem elektrischen Handrührgerät gut vermixen (ca. 2 Minuten).
  4. Dem Butter-Zuckergemisch nun Ei, Vanilleextrakt und Magerquark zufügen. Nochmals mit dem Handrührgerät gut durchmixen.

    Mandel Quark Kekse
    Teig
  5. Zum Schluss den Elektrohandmixer auf niedrigste Stufe stellen und das Mehlgemisch langsam zu den feuchten Zutaten geben.
    • Wichtig: Nur so lange vermixen bis eine homogene Masse entsteht!!!
  6. Und schon ist der Grundteig für die leckeren Kekese fertig. 🙂
  7. Nach Bedarf könnt ihr dem Teig jetzt noch Schokodrops, Trockenfrüchte, Nüsse, etc. zufügen.
    • Dazu einfach die Zutaten in den Teig geben und kurz mit einem Löffel unterheben, Fertig.

Teil 2: Die Vorfreude

  1. So weit so gut. Natürlich wäre es unglaublich toll, wenn man die Kekse jetzt einfach schon fertig backen könnte… aber der Teig muss jetzt erst noch ein paar Stunden im Gefrierfach in Frischhaltefolie eingewickelt frieren.
  2. Hierzu einfach ein langes Stück Frischhaltefolie abschneiden und auf die Arbeitsplatte legen.
  3. Den Teig in Form einer Wurst längs auf der Folie verteilen. Das untere Ende der Folie in die Hand nehmen und straff über den Teig ziehen. Danach das obere Ende nach unten klappen, wodurch eine „Kekswurst“ entsteht.
  4. Nun noch das linke und rechte Ende so weit einzwirbeln, bis der Teig fest von der Frischhaltefolie umschlossen ist.
  5. Den in Folie eingewickelten Keksteig jetzt für 4 Stunden oder über Nacht ins Gefrierfach legen. Bald ist es so weit. 🙂

 

Teil 3: Der Endspurt

  1. Den Backofen auf 175°C vorheizen.
  2. Das Backblech mit Backpapier belegen und bereit stellen.
  3. Die „Keksteigwurst“ aus dem Gefrierschrank nehmen und auspacken.
  4. Auf einem Brettchen nun mit einem scharfen Messer die Wurst in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit einem Abstand von 2cm auf dem Blech verteilen (die Kekse „wachsen“ noch ein bisschen 😉 ).
    • Tipp: Ihr könnt euch auch nur die gewünschte Anzahl an Keksen abschneiden und den Rest wieder zurück in das Gefrierfach legen. 🙂 (ca. 4 Monate hält sich der Teig in gefrorenem Zustand)
  5. Das belegte Blech jetzt noch für ca. 12 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben.
  6. Die fertigen Kekse mind. 10 Minuten auf dem Blech abkühlen lassen, da sie sonst möglicherweise beim Herunterheben zerbröseln.
  7. nach Bedarf können die Kekse noch mit Schokolade oder Puderzucker verziert werden.

Jetzt habt ihr aber wirklich lange genug auf diese kleinen glutenfreien Köstlichkeiten gewartet und könnt sie genießen!

glutenfreie Mandel Quark Kekse
Markiert in:                                                 

Ein Gedanke zu „glutenfreie Mandel Quark Kekse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.